Seite wählen

Traumdestination Lemurien

Es ist noch nicht lange her, da wurde Lemurien als Geheimtipp gehandelt. Inzwischen ist diese Reisedestination in aller Munde. Aber wo liegt Lemurien? Über Google Maps und in Travel Blogs ist dieses Traumziel nicht zu finden. 

Lemurien ist ein versunkenes Reich im Pazifischen Ozean. Auf der aktuellen Weltkarte ist dieses Paradies leider nicht mehr verzeichnet. Trotzdem soll es noch heute in einer Parallelwelt existieren und zwar dort, wo heute Hawaii liegt. Über unsere Erinnerungen ist es immer noch zugänglich. Warum ist dies wichtig?

Unsere Welt befindet sich im Umbruch. Es ist Zeit, unser Bewusstsein auf das Kommende auszurichten und den so wichtigen Wandel aktiv herbeizuführen, hin zu einem paradiesischen Zustand, der schon einmal existierte: Vor Millionen von Jahren lebten die Lemurier im vollendeten Einklang mit allem, was ist.

Das Bewusstsein der Lemurier war stark auf die emotionalen und spirituellen Dimensionen ausgerichtet.
Eine tiefere Verbindung zur Herzensqualität erlaubte ihnen bedingungslose Liebe für das Göttliche, ihre Umwelt und die gesamten Schöpfung.

Lemurische Samenkristalle

Ein spannendes Kapitel zum Thema Lemurien sind die Samenkristalle. Um 2000 wurden die ersten Lemurischen Samenkristalle in Brasilien beim Quarzabbau entdeckt. Die meisten Kristalle, die aktuell im Handel sind, stammen von diesen Minen. Inzwischen sind jedoch weitere Fundorte bekannt geworden, die über die ganze Welt verteilt sind.

Legenden besagen, die Lemurier sollen Samenkristalle programmiert haben, um ihre Botschaften an spätere Generationen weiterzugeben. Sie hinterlegten die mit ihrem Wissen kodierten Kristalle, damit sie Jahrhunderte später von uns gefunden werden. Diese Kristalle wurden vermutlich in einem Gittermuster über die Erde verteilt und darüber hinaus auch auf anderen Planeten und in anderen Dimensionen. 

„Lemurianische Samenkristalle strahlen sehr viel Yin oder weibliche Energie aus und sind leistungsstarke Werkzeuge für die Vertiefung der Meditation und Heilungsarbeit. Sie sind dafür strukturiert, die ätherischen Ebenen des Körpers zu erreichen und das astrale Reisen zu ermöglichen. Sie sind sehr mächtig bei der Unterstützung in der Kommunikation mit spirituellen Führern und Engeln.“ Naisha Ahsian, Sedona

Geologisch gesehen sind Lemurische Samenkristalle eine Unregelmäßigkeit der Natur, denn gewöhnlich findet man Quarzspitzen in Gruppen. Diese besonderen Kristalle lagen jedoch separat in einem Sandbett, als wären sie dort bewusst platziert worden. Horizontale Rillen auf den Seitenflächen, die wie ein moderner Barcode aussehen, sind ebenfalls ungewöhnlich.

Kommt man heute in Berührung mit einem solchen Kristall, ist man auch in Berührung mit diesem Gittermuster, welches weit über die Erde hinausgeht. Es heisst, diese Kristalle können aktivieret werden, indem man mit seinen Fingerspitzen über die Barcodes fährt. Auf diese Weise soll der Download des alten lemurischen Wissens möglich sein.

Lemurier in der heutigen Zeit

Manche von uns stammen aus Lemurien, ihrem Seelenland. Es sind oft Menschen, die traurig darüber sind, wie wenig die Erde geschätzt wird und die wissen, wie es sein könnte.

Deshalb ist es mir wichtig, Lemurien wieder ins Bewusstsein der Menschen zu bringen. Ich hatte selber noch nie von Lemurien gehört, bis ich vor einiger Zeit in einem Kurs für Energy Healing völlig überraschend in Kontakt mit dieser Energie kam. 

Seither habe ich leider nur wenige Menschen getroffen, die sich ihrer lemurischen Wurzeln bewusst sind. Diese Begegnungen bleiben jedoch unvergesslich und intensiv. Sie bestätigten mir, auf dem richtigen Weg zu sein. Deshalb fühle ich mich auch so verbunden mit Hawaii, den Delfinen und Walen. Aloha!